den kleinsten gemeinsamen Nenner finden - das bündelt die Kräfte und macht stark !
Auf das Menschsein besinnen,
Wird das Menschwerden fördern !
Der gemeinsame Nenner = die 3 Werte:
    • Wer das Leben wirklich liebt, achtet es. Egal, ob es das Leben des nächsten Menschen ist, das eines Tieres oder das Leben der Erde.
      Wir spüren jedoch, daß uns z.B. sogenannte wirtschaftliche Zwänge dazu verleiten, unsere Wertschätzung füreinander aufzugeben.
      Wollen wir hier bessere Verhältnisse schaffen, so dadurch, daß wir gerade diesen WERT: die Liebe zum Leben, wieder zum Leben erwecken!
    • Was würde eine Birke dazu sagen, wenn sie eine Eiche werden soll? - Jedes Wesen hat das Recht darauf, seine eigene Gestalt entwickeln zu dürfen. Nur dadurch entstehen insgesamt die Werte und auch die Fülle und die Vielfalt, die wir z.B. von der Natur her kennen.
      Es ist also klar: mein eigenes Leben kann kein anderer leben - nur ich kann mich so entwickeln, wie es mir selbst entspricht.
      Das Eigene leben - ohne anderem dabei Leid zufügen - wird Freude und Begeisterung erwachsen lassen!
      Besinnen wir uns auf diesen Wert, dann bereichern wir nicht nur unser eigenes Leben, sondern «die Rose schmückt den ganzen Garten» - und wir erhalten unsere Gesundheit !
      Stress, Ängste und Depressionen usw. entstehen erst, wenn wir das Eigene nicht leben können.
    • Wir können uns nicht ewig wie Kinder verhalten, die von anderen fordern, daß diese anderen für uns(mich) machen sollen - nach dem Motto: organisiert ihr da oben mal!
      Das funktioniert nicht, denn es ist klar, daß diejenigen, die dann auf das von uns ausgestellte Macht-Vakuum reagieren, in erster Linie solche sind, die Machtpositionen für sich ausnutzen wollen.
      Wollen wir Ungerechtigkeiten, Ohnmacht und blindes Hinterdreinlaufen in leidschaffenden, abstumpfenden Hamsterrädern vermeiden, bleibt kein anderer Weg übrig, als von der Fremdbestimmung/Fremdorganisation in die Selbstbestimmung/Selbstorganisation zu gelangen: in dem wir also die uns umgebenden gesellschaftlichen Verhältnisse im Sinne der beiden oben genannten Werte mitgestalten - das beginnt bei uns selbst, in der Familie, in der Nachbarschaft und dann im Gemeinde-/Stadtradt, oder sogar noch weiter...
unsere Aktionen !
  1. Den Menschen wieder sichtbar machen...
    • Ja, der Mensch ist unsichtbar geworden - als Kompensation dienen «Selfies», die im Netz gepostet werden, schrille Manieren und/oder Auftreten - «fotografisch, medial» dabei sein, «fotografisch, medial» gesehen zu werden!
      Die resignative Variante ist: Medienkonsum, im stillen Kämmerlein abhängen mit Medienkonsum. Wie kommt das - was schürt solches Verhalten?
    • Schule, Studium/Ausbildung, Beruf:
      wer hier erfolgreich sein, oder «Geld machen» will, der muß sich den «Verhältnissen» anpassen.

    • Das «Funktionieren» steht im Vordergrund und das Menschsein, das Eigensein - oder besser: Eigenwerden - tritt dabei zunehmend in den Hintergrund...
      Glücklich ist der, dessen wirkliche Art dem vorgegebenen Rahmen entspricht -- Alle anderen fühlen sich, ja, wie wohl?
    • Sich nicht seinem eigenen Wesen nach entwickeln können - «die Birke, die eine Eiche werden soll» - macht unzufrieden, macht das eigene Wesen unsichtbar. Aus diesem Verhalten resultiert auch die Ausbeutung und Vernichtung von Natur und Erde - im schlimmsten Fall Krieg und Katastrophen.
      Uns selbst und das Menschliche wieder mehr sichtbar zu machen - egal in welcher Beziehung, es gilt für alle Beziehungen! - geschieht durch PRÄSENZ, durch AUFMERKSAMKEIT auf das Menschliche. Wie können wir uns dazu gegenseitig anregen?
    • Wie (anregend!)wäre es, wenn wir das direkt für unsere Gegenüber sichtbar machen?! - Hey, schau, mir geht es um diese menschliche Präsenz und Aufmerksamkeit !!!
      Zum Beispiel in dem wir rein äußerlich schon darauf hinweisen mit einem lesbaren «Statement»: ICH BIN MENSCH !
      Das kann geschehen durch einen Kleidungsaufdruck (T-Shirt), Kopfbedeckung (Käppi), dezente Anstecknadel oder knalligen Bepper ...
    • Unser Verein gibt Mitgliedern die Möglichkeit, solche Sichtbarkeiten zu erwerben - darüber hinaus auch die Möglichkeit einer ID-Card (Vereinsmitglied).
      Stellen Sie sich einfach vor, immer mehr Menschen begegnen Ihnen im Zug, auf der Straße, bei Veranstaltungen in Geschäften usw., die für Sie gleich sichtbar sich zu ICH BIN MENSCH und damit zu den drei Werten bekennen.
    • Wir ersetzen bzw. ergänzen somit virtuelle Begegnungen sehr schnell durch reelle Begegnungen...
       

       

       
  2. Menschen verbinden ...
    • ... das wird möglich in der reellen Welt durch die Sichtbarkeits-Utensilien (siehe Mensch wieder sichtbar machen)
    • ... es wird möglich in der virtuellen Welt, durch die Benutzung dieser Plattform oder anderer Plattformen, mit denen wir wiederum vernetzt sind (z.B. human-connection.org und jungelo.de)
    • Auf unseren Seiten finden Sie immer wieder neue Beispiele - zu meist in Videoform - dokumentiert, die entspannen, ermutigen, anregen ... ganz im Sinne von ICH BIN MENSCH
    • Wir produzieren eigene Videos, die die Menschen-Initiativen zusammen bringen ...
  3. Video Positiv Beispiele ...
    • Auf der Portalwebsite werden Videos von positiven Beispielen, Initiativen, gelungene Umsetzungen usw. gezeigt.
    • Jeder, der Videos selbst produzieren kann, hat die Möglichkeit diese uns zukommen zulassen, wir können sie auf social-Media Plattformen einstellen, falls er das nicht selbst tun möchte.
    • Wir freuen uns über Kontakte von Menschen/Initiativen, die mit unserem Videoteam Aufnahmen machen nöchten ...
mitmachen !
  1. erzählen Sie von uns ...
    • erzählen, erwähnen: in Mails, in Blogs, Social-Media und was noch geht ...
    • kopieren Sie diesen Link zur Weitergabe des Faltblattes: https://ichbinmensch.net/dok/ibm-faltblatt.pdf
    • geben Sie die URL: https://ichbinmensch.net weiter ...
  2. Werden Sie Mitglied ...
    • Bekennen Sie sich offen und freiherzig dazu, Mensch zu sein. Nur das ist die Gewähr dafür, daß nicht noch mehr Leid für Mensch und Natur entsteht.
      Dies tun Sie durch Ihre Mitgliedschaft in dem Verein «Ich bin Mensch» - Förderverein regionale Kulturinitiativen u. soziale Gemeinschaftsentwicklung
    • Jahres-Mitgliedsbeitrag 2019 EUR 20,- pro Mitglied.
    • weitere Informationen siehe Punkt Verein ...
Das Portal !
  1. Portalzugang Mitglieder
  2. Besucher klick hier
    • Als Nichtmitglied können Sie Infos und/oder Videos von gelungenen Intiativen, sowie gegebenenfalls öffentliche Termine oder andere öffentlich eingestellte Themen/Informationen als Auszüge des Portals ansehen.
    • Als Mitglied können Sie andere Mitglieder kontaktieren, Interessengruppen, Projektgruppen (Aufgaben/Kalender) bilden oder beitreten oder einfach Themen erörtern, Absprachen treffen usw.. Ebenfalls ist ein Echt-Zeit Sprachchat möglich.
    • Als Mitglied können Sie über das Portal ICH BIN MENSCH Sichtbarkeitsutensilien, sowie die ID-Card bestellen. Beantragen Sie die MitgliedschaftHIER
Der Verein !
Alle Infos zum Verein (gegründet 07.09.2019)
  1. Hier die Satzung
  2. Hier Mitgliedsantrag
    • Bitte anklicken hier Mitgliedsantrag
    • Es öffnet sich ein PDF-Formular, welches Sie direkt ausfüllen können. Speichern Sie es neu mit "speichern unter" oder "Kopie speichern"
    • Drucken Sie das gespeicherte PDF-Formular aus, unterschreiben es.
    • Bitte stecken Sie Lichtbild, Kopie und PDF-Ausdruck der Mitgliedschaft in einen Umschlag und senden diesen an folgende Anschrift:
      Förderverein Ich bin Mensch, Auf der Horst Süd 24, 21255 Kakenstorf.
    • Sie erhalten daraufhin eine Mailbestätigung und die Bitte, den zur Zeit bestehenden Jahresmitgliedsbeitrag in HÖhe von EUR 20,- auf das Vereinskonto zu überweisen.
    • Nach dem der Betrag auf dem Vereinskonto eingegangen ist, erhalten Sie per Mail eine Mitgliedsbescheinigung, die Sie ausdrucken können.
      Außerdem wird für Sie ein Benutzerkonto mit Ihrer angegebenen Mailadresse für das Portal freigeschaltet.
  3. FAQ
    • Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag jährlich?
      --- beträgt zur Zeit EUR 20,- pro Mitglied
    • Wann kann ich aus dem Verein austreten?
      --- Jederzeit mit einer Kündigungsfrist von einem Monat.
    • Wer kann alles Mitglied werden?
      --- Jeder volljährige Mensch, welcher sich durch Mitgliedschaft zu den drei Werten bekennt und die Vereinssatzung durch Unterschrift der Mitgliedschaft anerkennt
    • Ist eine BRD-EURO Spende an den Verein steuerlich absetzbar?
      --- Ja, wenn der Verein die Gemeinnützigkeit inne hat (zur Zeit noch nicht!).
    • Wer steckt "hinter dem Verein"?
      --- Das Menschliche im Sinne der 3 Werte - Menschen, die demgegenüber häufig und/oder massiv Fehlverhalten an den Tag legen, werden ausgeschlossen.
    • Kann ich von einem mutmaßlichen Vereinsmitglied ein Vorzeigen der ID-Card verlangen?
      --- Ja, wenn Sie selber Ihre ID-Card vorzeigen. Außerdem ist jedem Vereinsmitglied gestattet, online im Portal Vorname, Nachname und Lichtbildkopie einzusehen, bzw. nach Namen zu suchen. Wer dort nicht auftaucht, ist auch nicht Mitglied im Verein.
    • Was passiert mit den Einnahmen des Vereins?
      --- für Mitglieder steht die Einsicht in das Vereinskonto jederzeit offen, hierfür sorgt eine speziell dafür eingerichtete Webseite, die mindestens 1 mal wöchentlich mit dem Bankkonto abgeglichen wird.
      Die Einnahmen des Vereins dienen der Kostendeckung von Ausgaben, die durch den Vereinszweck notwendig geworden sind.
Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Verein «Ich bin Mensch» (gegründet 07.09.2019),
Förderverein regionale Kulturinitiativen und soziale Gesellschaftsentwicklung
Auf der Horst Süd 24
21255 Kakenstorf

Verantwortlicher für den Webauftritt: Jürgen Elsen

Kontakt:
Telefon: 017651234468
E-Mail: info@ichbinmensch.net

Datenschutz

Im öffentlichen Teil dieser Website werden keine personenbezogenen Daten erhoben, keine Cookies gesetzt und auch keine Verbindungen zu dritten Dienstanbietern (z.B. Google, Social-Media usw.) aufgebaut.
Personen bezogene Daten sind nur im nichtöffentlichen Mitgliederbereich (Intranet des Vereins) und ausschließlich für dieselben bestimmt.
Eine entsprechende Bereiterklärung und Aufklärung ist bereits durch den Eintritt in den Verein geleistet worden.